Dr. sc. ETH Zürich, Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrt  

Timo Schwamb  

Partner
tschwamb@merh-ip.com   Partner

Dr. Schwamb ist zugelassen als deutscher Patentanwalt, als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt (EPA), als Vertreter vor dem Einheitlichen Patentgericht (EPG) und als Vertreter in Design- und Markensachen vor dem Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (EUIPO).

Timo Schwamb wurde im Jahr 2016 als Partner und Teilhaber bei MERH-IP aufgenommen, wo er seit dem Jahr 2009 tätig ist.

Seine Arbeitsgebiete umfassen die Ausarbeitung von Anmeldungen aller gewerblichen Schutzrechtarten und deren Weiterverfolgung in Eintragungs- bzw. Erteilungsverfahren. Im Hinblick auf die technischen Schutzrechte umfassen seine Arbeitsgebiete die Elektrotechnik und den Maschinenbau, häufig auch im Hinblick auf die spezielle Thematik der computerimplementierten Erfindungen. Ferner berät und vertritt Timo Schwamb regelmäßig in zweiseitigen Verfahren mit einem besonderen Fokus auf patentrechtlichen Einspruchsverfahren.

Timo Schwamb hat ein tiefes technisch-naturwissenschaftliches Verständnis, dessen Basis bereits in der universitären Ausbildung, Hochschulforschung und der Industrie geschaffen wurde. So hat Timo Schwamb seinen Abschluss als Luft- und Raumfahrtingenieur an der Technischen Universität München abgelegt. Dort hat er umfassende Kenntnisse im Bereich der angewandten Physik, insbesondere der Fluid- und Thermodynamik erworben. Im Rahmen studentischer Forschungsprojekte hat er unter anderem Brennstoffzellenforschung betrieben, Notfallalgorithmen von unbemannten Raumfahrzeugen entworfen und programmiert und die Steuerung solarbetriebener Entsalzungsanlagen entwickelt.

Zu seinem technischen Verständnis gehört zudem auch die Kenntnis verschiedener Programmiersprachen, u.a. C und Python, sowie diverser Simulationsprodukte u.a. von Ansys, AutoCAD und MATLAB. In Python hat Timo Schwamb zudem Zertifikate durch erfolgreiche Teilnahme an verschiedenen Kursen und Prüfungen von GTx, einer Online-Studieninitiative des Georgia Institute of Technology, erworben.

Nach seiner Mitarbeit bei dem Projekt „A380“ für Airbus S.A.S. in Toulouse hat Timo Schwamb Forschung auf dem Gebiet der Mikro- und Nanotechnologie betrieben, für die ihm ein Doktortitel von der ETH Zürich verliehen wurde. Hierbei hat er auch umfassende praktische Kenntnisse in der Herstellung und Entwicklung von Mikro- bzw. Nanosystemen erworben.

Nach seiner Doktorarbeit hat er als PostDoc im Labor für Thermodynamik in Neuen Technologien Forschung auf dem Gebiet elektrothermisch getriebener Mikrodruckköpfe und Nanopartikelflüssigkeiten betrieben und Vorlesungen über Thermodynamik und Energieumwandlung in Mikro- und Nanotechnologien gehalten.

Aufgrund seiner Freude an einer stetigen Weiterbildung auch über den technischen Horizont hinaus hält Timo Schwamb zudem auch einen Abschluss als Teesommelier.